Neue Finanzierungsmöglichkeit zur Unterstützung von KI, Daten und Robotik zur Bekämpfung von COVID-19 Frist: 11. Juni 2020!

Das ARIC ist eine der Initiativen im Informationsrepository AI-ROBOTICS vs COVID-19 der Europäischen KI-Allianz und ist im Rahmen dessen von dem European AI Alliance Team auf eine neue kurzfristige Förderung und neue relevante Finanzierungsmöglichkeit zur Unterstützung von KI-, Daten- und Robotiklösungen zur Bekämpfung der COVID-19-Krise, hingewiesen worden – falls Ihr Interesse habt mitzumachen und noch auf der Suche nach Partnern oder Informationen dazu seid, meldet euch gerne bei uns!

SC1-PHE-CORONAVIRUS-2020-2B – Medical technologies, Digital tools and Artificial Intelligence (AI) analytics to improve surveillance and care at high Technology Readiness Levels (TRL) 

https://ec.europa.eu/info/funding-tenders/opportunities/portal/screen/opportunities/topic-details/sc1-phe-coronavirus-2020-2b

Fördertopf: € 56 Mio.

Abgabetermin: 11. Juni 2020

Einige relevante Passagen des Ausschreibungstext:

Die Vorschläge sollten sich auf einen oder mehrere der folgenden Bereiche beziehen:

 

  • schnelle, kostengünstige und leicht einsetzbare Probenahme-, Screening-, Diagnose- und Prognosesysteme, einschließlich neuer Methoden für das Lungenscreening, z. B. unter Verwendung von AI oder fortgeschrittenen photonischen Lösungen, um das Vorhandensein der erregerbezogenen Parameter insbesondere in einem frühen Stadium der Infektion nachzuweisen;

 

  • Umweltüberwachungssysteme (Abwasser, Luft usw.) und Datenanalyse als Sentinel für das (Wieder-)Auftauchen und die Verbreitung von Viren in Gemeinschaften, z.B. auf der Grundlage optischer Biosensoren oder genetischer Detektion;

 

  • kostengünstige Sensoren, intelligente tragbare Geräte und Robotik/AI für Telemedizin, Telepräsenz und kontinuierliche Fernüberwachung von Patientenparametern;

 

  • Schutz von Ärzten im Gesundheitswesen und der breiten Öffentlichkeit, z.B. durch Verbesserung der Benetzungs- und Filtereigenschaften von Geweben für Gesichtsmasken; Sensoren, Sterilisation, einschließlich Robotik und KI-Lösungen, zur Desinfektion und sozialen Distanzierung in Umgebungen wie dem Gesundheitswesen, öffentlichen Räumen und Gebäuden;

 

  • innovative datengesteuerte Dienste und Werkzeuge, die Datenbestände aus verschiedenen relevanten privaten und/oder öffentlich verfügbaren Quellen kombinieren. Dazu könnten KI-basierte Lösungen gehören, die solche Daten und möglicherweise zusätzliche sensorbasierte Signale für Diagnose, Prävention, Behandlung oder Rehabilitation nutzen. Der Schutz der Privatsphäre, der Datenschutz und die Anonymität bei der Nutzung mobiler Warn- und Präventionsanwendungen gemäß der Empfehlung C(2020) 2296 der Kommission vom 8. April 2020 über ein gemeinsames Instrumentarium der Union für den Einsatz von Technologie und Daten zur Bekämpfung der COVID-19-Krise und zum Ausweg aus dieser Krise sollten gewährleistet werden.

Kostenlose ARIC-Workshops, Webinare und Veranstaltungen finden Ihr unter www.aric-hamburg.de/aric-news/. Außerdem können Sie sich zu unserem ARIC-Newsletter  auf unserer Webseite unter den Link “Newsletter” anmelden.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print