ARIC startet Projekt im Bereich kritischer Infrastrukturen

ARIC, das Hamburger Zentrum für Künstlichen Intelligenz (KI), initiiert ein Konsortial-Projekt um die digitalen und physischen Infrastrukturen in urbanen Regionen zu schützen und zukunftsfähig zu machen. Ziel ist es mit Hilfe von Schlüsseltechnologien wie KI, IOT, Edge, Secure Cloud und HPC, die Resilience von Städten und dicht besiedelten Regionen zu steigern.

Die Interaktionsdichte in Ballungsräumen nimmt stätig zu, so dass die Komplexität steigt und die Ökosysteme zunehmend fragiler werden.

Um diesen Trend entgegen zu wirken sollen in diesen Konsortialprojekt neue Technologien erprobt und implementiert werden, die das Potential haben, insbesondere die kritischen Infrastrukturen widerstandsfähiger gegenüber Anomalien und der zunehmenden Urbanisierung zu machen. Beteiligt sind große IT-Unternehmen (Infrastrukturprovider), mittelständige Firmen, Startups und Forschungsinstitute aus Hamburg und der Bundesrepublik.

ARIC übernimmt die Konsortialleitung und Koordinierung des Projektes.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print