ARIC startet mit dem Journal Club neues Veranstaltungsformat

ARIC, das Hamburger Zentrum für Künstlichen Intelligenz (KI), hat mit dem Journal Club ein neues Veranstaltungsformat gestartet, welches das Verständnis und den Austausch von Ergebnissen der aktuellen KI-Forschung fördern soll.

Im ARIC Journal Club wird im Monatsrhythmus jeweils ein Paper der AI-Grundlagen- oder Anwendungsforschung vorgestellt und diskutiert.

Initiiert wurde der ARIC Journal Club von Lufthansa Industry Solutions (Dr. Leonard Rothacker, Dr. Lars Schwabe). Die Leitung übernimmt Technology Consultant Dr. Leonard Rothacker, der die Reihe am 18. März mit einer Diskussionsrunde über das Paper “MixMatch: A Holistic Approach to Semi-Supervised Learning” eröffnet hat.

In loser Folge sollen in den nächsten Monaten weitere wichtige AI-Forschungspaper gemeinsam erarbeitet werden. Grundidee ist es, Forschungs- und Entwicklungsbeiträge detailliert zu durchdringen und damit eine Grundlage für das tiefere wissenschaftliche Verständnis von AI zu erreichen und zu verbreiten. Der Austausch von Forschung, Entwicklung und Lehre soll damit intensiviert werden und eine Community zum Sharing von AI-Wissen aufgebaut und gefördert werden.

Die Themenfelder des ARIC Journal Club umfassen alle Bereiche der KI: z.B. NLP, Computer Vision oder Forecasting. Die Teilnahme am Journal Club steht allen Interessierten offen. Besonders erwünscht ist die aktive Teilnahme, idealerweise mit der Präsentation eines selbstgewählten Papers, das dann in einer offenen Live-Session diskutiert wird.

Durch den Aufbau eines Backlogs wird eine Wissensbasis über entscheidende Papers gepflegt, die Einsteigern wie Profis bei Studium und Fortbildung im Bereich der AI langfristig unterstützen soll.

Interessierte können sich als Gäste oder Vortragende bei Steven Dehlan vom ARIC (info@aric-hamburg.de) oder bei Leonard Rothacker leonard.rothacker@lhind.dlh.de melden.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print